„Man lernt nur mit dem Körper gut“ – „One learns clearly only with the body“

Eine Antwort auf den Kommentar von Stefan vom 10. Januar unter „Man weiß nie…“

Seit jeher beobachte ich, wie andere spielend leicht Bewegungen lernen, indem sie sich einfach bewegen. Ich selbst muss erst einmal gründlich über alles nachdenken, bevor ich mich an eine Bewegung mache. Gerade die gegenteilige Methode!

Über die Zeit habe ich die folgenden Lernstrategien beobachtet – und wahrscheinlich gibt es noch viele weitere:
– tun, was man gesagt bekommt so gut man kann
– alles diskutieren, hinterfragen, abwägen, in Zweifel ziehen
– ausdauernd zugucken, dann machen
– fühlen – zum Beispiel, indem jemand sich führen lässt
– erst einmal wurschteln, dann nach Details gucken oder fragen
– Bewegungen analysieren und nachmachen
– Bewegungen „absorbieren“ und ausführen (… fragt mich nicht, wie das geht. Ich habe Leute dabei beobachtet, und es ist faszinierend!)

Besonders die letzten beiden Strategien habe ich an meinen Theaterstationen beobachtet. Dazu auch eine enorme Zähigkeit, was die Bereitschaft betrifft, eine Bewegung so lange immer aufs Neue zu wiederholen, bis ein Schüler mit sich zufrieden ist.
So unterschiedlich diese Lernstrategien auch sind: Wenn ein Schüler nur lange genug ins Training kommt, lernt er auch – egal auf welche Weise. Sie muss nur für ihn selbst passen.

An answer to Stefan’s comment on 10 January to „You never know…“

I always watched how others easily learned movement patterns by just moving. As for me, I have to consider things profoundly before I begin to move. The exact opposite!

Over time, I watched the following learn strategies – and likely, there are many more:
– to do what someone was told as best as they can
– to discuss, ask, consider and doubt everything
– to watch persistently, then do it
– to feel – for example by being guided through a movement
– to fiddle around first, then ask or look out for details
– to analyse a movement and copy it
– to absorb a movement and copy it (… don’t ask me how that works. I’ve watched people doing it, and it is fascinating!)

The latter ones, I found especially in theatre. Together with an enormous durability, concerning the willingness to repeat a movement over and over again, until a student is satisfied with the outcome.
With all the differences of these strategies: If a student only comes long enough for training, he would learn – no matter by what way. It just has to match him.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s